weststadtmakler.de - die erste Adresse für die schönsten Immobilien in Karlsruhe

Home
Aktuelle Objekte
Verkauf
Vermietung
Bewertung
Der Immobilienmarkt
    in Deutschland
    in Karlsruhe
    in der Weststadt
        Umfrage
        Denkmale
        Bodenrichtwerte
        Mietspiegel
Immobilienrechner
News
Über uns
Referenzen
Impressum
Sitemap

Wir beraten Sie gerne
persönlich und individuell

Tel. 0721 - 83 15 250
info@weststadtmakler.de

Der Immobilienmarkt in Karlsruhe

Als mittelgroße Stadt mit knapp 300.000 Einwohnern gehört Karlsruhe nicht zu den deutschen Metropolen, dennoch ist Karlsruhe nach einer Studie des HWWI 2010 auf Platz 13 der zukunftsfähigsten Städte Deutschlands.
Im Standort-Rating der Zeitschrift CASH und des Gewos-Instituts 2010 belegt Karlsruhe sogar Platz 8. Dabei wurden auch Faktoren wie Gewerbebetriebe, Wirtschaftswachstum, Arbeitslosigkeit, Ausbildungsmöglichkeiten und Wohnumfeld bewertet.
Im Städte-Ranking 2011 von Feri/Capital steht Karlsruhe noch vor Städten wie Stuttgart oder Wiesbaden auf einem guten 15. Platz.
Beim Städterating 2013 von Deka-Bank und Immobilienmanager erzielte Karlsruhe hinter München, Frankfurt und Mainz einen sehr guten 4. Platz. Karlsruhe belegt bei den untersuchten Themen Wohlstand, Arbeitsmarkt, Lebensqualität, Erreichbarkeit, wirtschaftliche Stabilität, Demografie und Bildung zwar keine Top-Platzierungen, glänzt aber durch seine Vielseitigkeit.

Kein Wunder, haben wir doch zum Beispiel eine Elite-Uni, das Forschungszentrum Karlsruhe, das wegweisende ZKM, das vorbildliche Straßenbahnnetz oder die Messe Art Karlsruhe.
Keine andere Region in Baden-Württemberg hat in den vergangenen Jahren mehr Arbeitsplätze geschaffen als die Technologieregion Karlsruhe. Das liegt zum einem an dem enormen Anstieg im Dienstleistungssektor, zum anderen fiel der Abbau im industriellen Bereich deutlich geringer aus als in anderen Regionen.

Die im Jahr 2013 veröffentlichte Studie des IVD-Instituts bescheinigt Karlsruhe zusammen mit Freiburg den ersten Platz beim Leerstandsindex in Baden-Württemberg. Nur ca. 2,4 % der Wohnungen stehen leer. Interessant auch die Zahlen von BulwienGesa zum Büroimmobilienmarkt: Mit nur 2,4 % Leerstandsquote ist Karlsruhe auf Platz 1 der untersuchten Städte.

Nach Angaben vom Capital-Immobilienkompass 2011 wird im laufenden Jahr mit Preissteigerungen zwischen 2 und 5 % in der Weststadt, Durlach, Rüppurr, Südstadt, Südweststadt und in Mühlburg gerechnet. Mit gleichbleibenden oder sinkenden Preisen wird vorwiegend am Stadtrand wie z.B. Bergwald, Grötzingen, Knielingen oder Daxlanden gerechnet.
Nach den IVD-Wohnpreisspiegel 2009/2010 lag Karlsruhe bei dem Preissteigerungen für Neuvermietungen mit +15,38 % nach Mönchengladbach auf Platz 2.

Wer eine Neubau-Eigentumswohnung sucht, wird im neuen Citypark im Stadtteil Südstadt-Ost fündig, die Preise liegen zwischen 2.500 und 3.000 Euro pro m². Bis 2020 sollen hier insgesamt 2.500 neue Wohnungen entstehen. Neubau-Einfamilienhäuser (Reihenhaus ab 260.000 Euro) werden zurzeit im den neuen Baugebiet Knielingen 2.0 und in Neureut-Kirchfeld angeboten.

Einige Zahlen und Fakten zum Karlsruher Immobilienmarkt (Quelle: Immobilienmarktbericht 2012 des Gutachterausschusses der Stadt Karlsruhe)
  • 2012 wurden in Karlsruhe deutlich weniger (-6,1 %) Immobilien verkauft als im Vorjahr, der Wertumsatz stieg dagegen um beachtliche 8,8 %. Er liegt mit rund 968 Mio € auf einem Allzeithoch.
  • Die Preissteigerungen in Karlsruhe waren bisher begrenzt. Der Index für Eigentumswohnungen stieg im Jahr 2012 erstmals wieder über 100 (1994 = 100, 2011 = 96, 2012 = 106), d.h. Neubauwohnungen kosten heute nur 6 % mehr als in den Neunzigern.
  • Die Grundstückspreise für Reihenhäuser und für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser sind 2012 um 10 %, für Mehrfamilienhäuser um rund 8 % gestiegen.
  • Deutliche Preissteigerungen gab es auch bei Eigentumswohnungen. So waren Neubauwohnungen im Jahr 2012 ca. 10 % teurer als noch im Vorjahr.
  • Neubau-Eigentumswohnungen kosten zwischen 2.700 und 2.890 Euro/m², bei Penthouse-Wohnungen wurde auch Preise um 3.280 €/m² festgestellt.
  • Die Vergleichsfaktoren für gebrauchte Eigentumswohnungen (Baujahre 1975 bis 1989, mittlere Lage) liegen zwischen 1.320 und 1.760 Euro/m².
  • Ein gebrauchtes Reihenhaus mit 133 m² Wohnfläche und 230 m² großem Grundstück kostet ca. 310.000 €, Preiszuwächse sind in allen Lagen zu verzeichnen.
  • Der Durchschnittspreis für gebrauchte Einfamilienhäuser lag bei ca. 390.000 €.
  • Tiefgaragenstellplätze kosten gebraucht ca. 9.400 Euro, neu durchschnittlich 15.100 €, Stellplätze im Freien ca. 4.300 €.
Zu den besten Lagen in Karlsruhe (Preise für Eigentumswohnungen zwischen 1.500 und 3.000 Euro/m², Mieten bis 11 Euro/m²) gehören:
  • Musiker- und Wagnerviertel in der Weststadt
  • Märchenviertel in Rüppurr
  • Geigersberg, Guggelensberg und Turmberg in Durlach
Gute Lagen mit Preisen für Eigentumswohnungen von 1.400 bis 2.800 Euro/m² und Mieten zwischen 6 und 9 Euro/m² sind z.B.:
  • Nordstadt
  • Südweststadt
  • Waldstadt
  • Grötzingen
  • Nordweststadt
Einfache Lagen mit Preisen für Eigentumswohnungen von 1.300 bis 1.700 Euro/m² und Mieten zwischen 5 und 7 Euro/m² sind z.B.:
  • Südstadt
  • Grünwinkel
  • Oberreut
  • Daxlanden
Weitere Angaben zum Karlsruher Immobilienmarkt finden Sie beim Gutachterausschuss Karlsruhe.

© weststadtmakler.de - Dipl.-Sachverständiger (DIA) Martin Burkard Karlsruhe 2014     Unsere Facebook-Seite   unsere Videos bei YouTube   unsere Seite bei Google Plus   unsere Kurzmeldungen bei twitter   weststadtmakler.de bei XING